SCENAR auch für Ihre Praxis 
 

Therapeuteninfo

   buch-sc-exper-gif17k.gif






 

Nachschlagewerk für medizinische Fachkreise:

 

Scherer, Ulrich und Engelbert, Christian W.: SCENAR-Medizin - Lehrbuch und Therapieatlas. Eine ausführliche Darstellung der wichtigsten Behandlungsmethoden.

 

Der Scenar-Atlas gibt zunächst auf ca. 50 Seiten einen technischen Überblick über die SCENAR-Technologie, befasst sich anschließend mit den verschiedenen Parametern und deren Einstellungen um dann in Form eines Lexikons die Bandbreite der möglichen Anwendungsgebiete zu besprechen.

 

Quellenangaben zu Publikationen in Fachjournalen:

 

Raetzel, Gerd: Alternativen in der orthopädischen Schmerztherapie. Biofeedback gesteuerte Methoden - ein wirkungsvolles Regulationsprinzip. In: CO´MED, 13. Jahrgang (2007), Ausgabe 03/07.

 

Engelbert, Christian W.: Scenar – Aktivierung von Heilprozessen durch individuelle Impulstherapie. In: BM Biologische Medizin, 34. Jahrgang (2005), Heft 1, S. 25 – 28.

Vorstellung von SCENAR als regulierende und adaptive Schmerztherapie mit Abgrenzung zum einfachen TENS-Verfahren, Darstellung der Behandlungsziele und Behandlungsmöglichkeiten mit SCENAR, veranschaulicht durch mehrere Fallbeschreibungen aus Klinik und Praxis.

 

Engelbert, Christian W.: Scenar und Homöosiniatrie. Ein neues Behandlungskonzept bei akuter Verletzung und Degeneration der Gelenke. In: BM Biologische Medizin, 35. Jahrgang (2006), Heft 2.

 

Lazik, Dieter et al.: Scenar in der Anwendung bei muskulo-skelettalen Beschwerden im Kraftsport. In: BM Biologische Medizin, 35. Jahrgang (2006), Heft 2.

Das Training im Leistungssport geht bewusst bis an die Belastungsgrenze. Damit ggf. einhergehende körperliche Überforderungen mindern die Leistungsfähigkeit. Der Autor berichtet über den Einsatz von SCENAR zur Reduktion der Beschwerden und Schmerzen sowie zur Kompensation von Trainingsausfällen am Beispiel von Schulterbeschwerden.

 

Scherer, Ulrich: Scenar-Therapie – Ein schmerzfreies und ganzheitliches Therapieverfahren zur Behandlung von akuten und chronischen Erkrankungen. In: CO´MED, 11. Jahrgang (2005), Nr. 8, S. 86 – 90.

Der Autor schildert Entwicklung, Wirkungsweise, Therapieprinzip und Therapiemethoden von SCENAR, unterscheidet dabei zwischen lokalisierten - meist akuten - Problemen einerseits und chronischen oder komplexeren Beschwerden andererseits. Er schildert die möglichen Anwendungsbereiche und konkretisiert diese an Hand von Beispielen aus der eigenen Praxis.